D-STAR

ICOM ID-1 (23cm DD)
Der unter UKW Amateure vermutlich meist verbreitete Digitalvoice Standard ist DSTAR.

DSTAR wurde von der JARL (Japan Amateur Radio League) entwickelt und von der Fa. ICOM vermarktet.

Der Standard wurde für ein 6.25 KHz Kanalraster ausgelegt und die GMSK Modulation ist entsprechend schmalbandig.


Als Vocoder wurde der AMBE 2020 von 
DVSIgewählt. Ein rudimentäres Fehlerkorrekturverfahren ist im DSTAR Standard enthalten, wird von den ICOM Geräten aber leider nicht unterstützt. Die grösste Schwäche dieses Systems.

Innovative Radioamateure haben den Standard stark erweitert. Sogenannte ircDDB bezw. DCS / CCS Server erlauben weltweites schnelles Callsign Routing. Neue Hardware wie z.Bsp. der "DVRPTR" und den "DV-Dongle" haben die Möglichkeiten von DSTAR massgeblich geprägt und die Entwicklung geht weiter...
WEB SDR
HB9DC Digital Relais:
P25/FM: 438.3375 MHz

ZH-DMR: 439.0000 MHz

SEE-DMR: 439.0750 MHz

SEE-DMR: 438.5750 MHz
C4FM/FM: 145.6875 MHz
SEE-BM1: 438.3125 MHz
SEE-BM2: 438.2125 MHz
NetWatch HB-TRBO
NetWatch HB-Connect
HB-IPSC2 Monitor
DMR: BM ZH-SEE BM1
DMR: BM CH LastHeard
DMR: BM Activity Map
WEB SDR Bachtel/ZH
WEB SDR Twente/NL

Call: HB9DC
DMR: Color Code 5
P25/DMR/C4FM/FM
NAC $293/25 KHz
CTCSS RX/TX 77.0 Hz
Automatische Modeerkennung